Wählen Sie zwischen dem Telefonbuch für Ärzte und weiteres Fachpersonal und dem Kontaktverzeichnis für Fach- und Verwaltungsabteilungen

Tagesklinik

Download des Antragsformulars für die ambulante Betreuung und Behandlung durch die Tagesklinik:

 

Die Tagesklinik gehört zum Bereich Allgemeinpsychiatrie der Rehaklinik. Es handelt sich um eine offene Einrichtung, in der tagsüber bis zu zwölf erwachsene Patienten, die von unterschiedlichen psychischen Störungen betroffen sind, ambulant behandelt werden. Das Hauptziel besteht darin, dass die Patienten in ihrem gewohnten sozialen Umfeld bleiben können.

Auftrag und Ziele

Die Tagesklinik hat den Auftrag, die familiäre, berufliche und soziale Eingliederung von Menschen mit unterschiedlichen psychischen Störungen zu wahren, die keine Rund-um-die-Uhr-Versorgung (mehr) benötigen. Die meisten Personen dieser Zielgruppe sind von Symptomen im Zusammenhang mit einer Psychose oder einer Persönlichkeitsstörung betroffen. Durch die Behandlung in der Tagesklinik soll ein vollstationärer Aufenthalt vermieden werden. Darüber hinaus begleitet die Tagesklinik Patienten bei ihrer Wiedereingliederung in die Gesellschaft nach einem stationären Aufenthalt.

Interdisziplinäres Team

Die Patienten werden ambulant von einem mehrsprachigen, interdisziplinären Team, das sich aus verschiedenen Berufen zusammensetzt: Facharzt für Psychiatrie, Psycholog, Gesundheits- und Krankenpfleger, Fachpfleger in Psychiatrie, Psychomotoriker und Kunsttherapeut. Je nach den spezifischen Bedürfnissen der Patienten kann die Behandlung durch weitere medizinische Fachkräfte ergänzt werden.

Aufnahmebedingungen

In den allermeisten Fällen erfolgt die Aufnahme der Patienten in der Tagesklinik nach einer externen Anfrage (von Psychiatern, Sozialarbeiter, Wohneinrichtungen oder den Patienten selbst) oder nach interner Anfrage des Dienstes für die ambulante psychiatrische Pflege oder einer anderen psychiatrischen Abteilung der Rehaklinik. Grundvoraussetzung für die Aufnahme ist, dass die betroffene Person psychisch stabil und gesund ist. Die Tagesklinik ist nicht für Menschen geeignet, die akute Krankheitssymptome aufweisen oder nicht in der Lage sind, sich in eine Gruppe zu integrieren.

Vor der Aufnahme in die Tagesklinik wird ein Vorgespräch mit dem Patienten geführt. Bei der Aufnahme werden gemeinsam mit dem Patienten Behandlungsziele festgelegt.

Therapieplan

Die Behandlung erfolgt gemäß einem Therapieprogramm, das auf die jeweiligen Bedürfnisse der einzelnen Patienten zugeschnitten ist. Auf Anfrage können die Patienten eine psychologische Einzelbetreuung erhalten. Die medizinische Betreuung erfolgt entweder in der Tagesklinik oder in der Poliklinik der Rehaklinik. Bei der Erstellung der Einzelprogramme, die Beschäftigungsaktivitäten und pädagogische Angebote (einzeln oder in der Gruppe) umfassen, werden alle Lebensbereiche der Patienten berücksichtigt.

In der Praxis liegt der Schwerpunkt auf verschiedenen therapeutischen Angeboten, dem Ausbau der sozialen Kompetenzen sowie der beruflichen und sozialen Begleitung. Die Tagesklinik will sicherstellen, dass die betroffene Person in ihrem Lebensumfeld bleiben kann bzw. Personen, die nach einem stationären Aufenthalt betreut werden, die Wiedereingliederung in die Gesellschaft ermöglichen.

Dauer der Betreuung

Die Dauer der Betreuung in der Tagesklinik ist auf die Bedürfnisse der Patienten abgestimmt. In der Regel beträgt sie mehrere Monate. Bei Bedarf kann eine ambulante Nachsorge in der Poliklinik und/oder durch den Dienst für die ambulante psychiatrische Pflege erwogen werden.

Kontakt

  • Centre Hospitalier Neuro-Psychiatrique

    17 avenue des Alliés
    L-9012 Ettelbrück

    Postfach 111
    L-9002 Ettelbrück

  • (+352) 2682-2434

  • Besuchszeiten:

    Die Tagesklinik ist werktags von 08:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.